WILLKOMMEN am Zentrum Mils

Schulgebäude

Milser-Heide-Straße 1, 6068 Mils, Tel. +43 (0)5223 53323

Einzigartig - vielfältig

Abschluss und Übergabe

Unter dem Motto "Einzigartig - vielfältig" fand im Frühjahr 2016 die Bodenseeländertagung an unserer Schule statt. Wir bedanken uns sehr herzlich bei den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Kommen und für die vielen positiven Rückmeldungen.

Einen Rückblick auf die Tagung finden Sie noch eine Zeit lang unter der Adresse http://bota2016.tsn.at bzw. im unten angefügten Zeitungsbericht.

Informationen zum Schulanfang 2016/2017

Sehr geehrte Eltern!

Ich hoffe, dass Sie und Ihre Kinder erholsame Sommertage genießen konnten und noch können. Da unser Haus, wie Sie ja schon in den letzten Schulwochen gesehen haben, heuer thermisch saniert und barrierefrei umgebaut wird, starten wir das neue Schuljahr mit dem offiziellen Schulbeginn am 12. September 2016 und es gibt keine Herbstferien. Leider werden nicht alle Arbeiten bis Schulanfang abgeschlossen sein, sodass „Teilbaustellenbereiche“ bestehen bleiben. Unterricht und Betreuung werden aber uneingeschränkt stattfinden können. – Ich bitte Sie noch einmal um etwas Geduld und bedanke mich schon im Voraus dafür!

Besuch bei der Feuerwehr in Mils

Am Dienstag, den 7. Juni, durften die beiden ersten Volksschulklassen die Feuerwehr Mils besuchen. Unser Koch Günther Ried, gleichzeitig stellvertretender Feuerwehrhauptmann, vermittelte den Kindern einen tollen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr. Ob das Sitzen im Feuerwehrauto, das Aufsetzen der Helme oder das "Löschen" mit dem Feuerwehrschlauch - die Kinder waren begeistert.

 

Unsere Vorschulklasse ist aktiv!

Unsere Direktorin - Frau Margarete Taxer - begleitete die Vorschulklasse zur Erlebnismesse in Innsbruck. Alle hatten viel Spaß!

 

Wissenswertes von der Biene aus erster Hand

In der 3. VSA haben die Schülerinnen und Schüler in Sachunterricht von der Honigbiene glelernt.

Michaels Mama ist Imkerin. Sie hat ihm viele interessante Utensilien mitgegeben. So konnten die Kinder Honig direkt aus einer Wabe und auch Bienenfutter kosten.

Seiten

Subscribe to Zentrum für Hör- und Sprachpädagogik RSS